Erfahrung. Nähe. Kompetenz
Menü

Ämterlotsen

Wie helfen Ämterlotsen?

Zahlreiche Menschen fühlen sich hilflos und überfordert, wenn ein Antrag bei einer Behörde gestellt werden muss. Nicht selten verzichten sie sogar auf die ihnen zustehenden Leistungen, weil es so schwierig ist, die Anträge richtig auszufüllen oder weil sie durch Ablehnungsbescheide verunsichert wurden.

Betroffenen fällt es häufig nicht leicht, ihr Anliegen richtig bei einer Behörde vorzutragen, weil sie beispielsweise nicht so redegewandt oder einfach zu aufgeregt sind. Vielleicht wird auch Unterstützung beim Lesen und Schreiben benötigt oder es fällt ihnen einfach schwer, das „Behördendeutsch" zu verstehen.

Für diese oder ähnliche Situationen rund ums Thema „Behörde" sind Ämterlotsen im Kirchenkreis Altholstein im Einsatz. Ämterlotsen unterstützen und begleiten bei Behördengängen. Sie werden in der Regel bereits bei der Vorbereitung tätig. Sie unterstützen beispielsweise bei der Sortierung der Unterlagen, beim Ausfüllen des Antrages oder vereinbaren einen Termin mit der Behörde.

Die Diakonie Altholstein setzt Ämterlotsen an den Standorten Bordesholm, Neumünster, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt und Kiel ein.

Bei Bedarf können Sie sich gerne an das Diakonische Werk Altholstein, Projekt „Ämterlotsen" wenden:
Telefon 04321 25271020
E-Mail: aemterlotsen@diakonie-altholstein.de

Standorte Ämterlotsen

Entwicklung des Projekts

Die Idee der Ämterlotsen wurde bereits 2003 vom Diakonischen Werk Hamburg für den Bereich Hamburg entwickelt und umgesetzt. Seit Mitte 2005 arbeitet das Diakonische Werk Schleswig-Holstein an der Umsetzung des Ämterlotsen-Projektes in unserem Bundesland. Neben der Unterstützung der Betroffenen durch die Begleitungen sehen auch die besuchten Behörden in der Arbeit der Ämterlotsen eine positive Ergänzung.

Seit Januar 2008 wird das Projekt vom Diakonischen Werk Neumünster, jetzt Diakonisches Werk Altholstein, umgesetzt, seit dem 01.05.2014 leitet den Südbereich (Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt) Herr Stefan Kott und den Nordbereich (Neumünster, Kiel, Bordesholm) Herr Reinhard Prieß.

Ämterlotsen gesucht!

Ämterlotsen begleiten und unterstützen Betroffene bei ihren Behördengängen. Ämterlotsen treten dabei als Vermittler, Zeuge, moralischer Unterstützer, Wegweiser im „Behördendschungel" auf. Sie sind ein/e feste/r Ansprechpartner/in, der/die zwischen Behördenmitarbeiter und Betroffenen vermittelt. ABER: Der Ämterlotse bietet keine juristische Beratung oder Vertretung!

Ämterlotsen werden noch für alle Standorte benötigt:

Kiel, Bordesholm, Neumünster, Bad Bramstedt, Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg.

Um als Ämterlotse tätig werden zu können, nehmen Sie an einer Schulung mit einem Umfang von 20 Stunden teil und lernen den Umgang mit:

  • Rechtskunde
  • Verschuldung
  • Nähe und Distanz
  • Konflikten
  • Sucht
  • psychischen Problemen

    Wenn Sie Interesse daran haben, bedürftigen Menschen helfen zu wollen, melden Sie sich beim Diakonischen Werk Altholstein, Projekt "Ämterlotsen":

    Für den Bereich "Nord" (Kiel, Neumünster, Bordesholm):
    Am Alten Kirchhof  2
    24534 Neumünster
    Telefon: 04321 / 25 27 10 20
    Fax: 04321 / 25 27 10 11

E-Mail: aemterlotsen@diakonie-altholstein.de

Für den Bereich "Süd" (Kaltenkirchen, Bad Bramstedt, Henstedt-Ulzburg):

Telefon: 04191 / 8040733

E-Mail: kakiaemterlotsen@diakonie-altholstein.de

x
Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Spenden
Nach oben scrollen