Erfahrung. Nähe. Kompetenz
Menü

Kindertagespflege

Kindertagespflege - Vermittlung, Beratung, Begleitung und Qualifizierung

Die richtige Tagesmutter für das eigene Kind zu finden, ist Vertrauenssache. Seit Juni 2010 gibt es für die Regionen Bordesholm und Bad Bramstedt zwei Servicebüros und Vermittlungsstellen der Diakonie Altholstein, die im Auftrag der Kreise Rendsburg-Eckernförde und Segeberg Tagesmütter und Eltern passgenau vermitteln. Im Mai 2013 sind die Ämter Achterwehr, Flintbek und Molfsee hinzugekommen. Vor Ort werden Eltern und Kindertagespflegepersonen über Angebote und Förderung informiert und Fragen zu Kinderbetreuung werden beantwortet. Nach der Beratung wird an eine qualifizierte Tagespflegeperson vermittelt.

Die Diakonie Altholstein bietet regelmäßig Kurse zur zertifizierten Qualifikation als Tagespflegeperson an.

Die Servicebüros und Vermittlungsstellen

  • vermitteln Kinder in Kindertagespflege
  • beraten und begleiten Eltern und Kindertagespflegepersonen
  • prüfen die Eignung von Kindertagespflegestellen
  • bilden Kindertagespflegepersonen fort und bieten Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch
  • qualifizieren Kindertagespflegepersonen

Sprechstunden in der Kindertagespflegevermittlung

Die Diakonie Altholstein informiert in allen Fragen rund um die Kindertagespflege. Die Vermittlungsstellen beraten Eltern und vermittelt möglichst passgenau an eine qualifizierte Tagespflegeperson. Zudem berät sie die Tagespflegepersonen und hilft in allen Fragen weiter, die sich im Rahmen dieser Kinderbetreuung stellen.

Qualifikation zur Tagespflegeperson

Im seit 2005 geltenden Tagespflege-Ausbaugesetz sind die Grundlagen für eine qualifizierte Kindertagesbetreuung beschrieben, zu denen auch die Betreuung durch Tagesmütter/Tagesväter gehört.

Zur Sicherstellung der fachlichen Qualität in der Tagespflege bieten wir mit unserer Qualifikation zur Tagespflegeperson eine umfassende Grundfortbildung nach den zur Zeit geltenden Landesrichtlinien und dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes an.

Zu den Inhalten gehören:

  • Pädagogische, psychologische Grundlagen, besonders frühkindliche Entwicklung
  • Erziehungs- und Bildungsauftrag in der Tagespflege
  • Förderung von Kindern (Spielpädagogik, Medienpädagogik, Sprachförderung)
  • Gesundheitsprävention (Ernährung, Bewegung, Hygiene)
  • Kommunikation und Kooperation mit Eltern, Umgang mit Konflikten
  • Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen in der Tagespflege
  • Vernetzung und Kooperationen

Die Qualifikation schließt mit einem Kolloquium und einem Zertifikat ab. Es ist auch möglich, das Zertifikat des Tagesmütter-Bundesverbandes zu erhalten.

Variante A 160 Unterrichtsstunden, 75 Std. Praktikum (Kosten: 590,40 €)

Variante B für TeilnehmerInnen mit päd. Fach(hoch)schul-Abschluss nach DJI: 80 Unterrichtsst., 8 Std. Praktikum (Kosten: 420,00 €)

Beide Varianten werden parallel durchgeführt. Der Unterricht nach Variante B wird am 1. Termin besprochen.

Die Gebühr verringert sich evtl. durch eine Landesförderung, außerdem können die TeilnehmerInnen Zuschüsse beim Kreis bzw. bei der Kommune beantragen.

Der nächste Ausbildungsgang startet am 4. März 2016.

Anmeldungen (Veranstaltungsort):

x
Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Spenden
Nach oben scrollen