Erfahrung. Nähe. Kompetenz
Menü

Curriculum Palliative Praxis
„Am Ende geht es um den Menschen“

Ziel der Fortbildung:
Die Wahrnehmung von Wünschen und Nöten von sterbenden Menschen erfordert einen sensiblen und kontinuierlichen Umgang. Die Teilnehmenden werden in ihren Fähigkeiten und Kompetenzen zur Wahrnehmung von Symptomen, Verlusten, Wünschen und Bedürfnissen gestärkt, um eine individuelle Unterstützung und Begleitung in der letzten Lebensphase zu ermöglichen. Erworbene Basiskenntnisse einer guten palliativen Praxis unterstützen den innerbetrieblichen Wissenstransfer und stärken die Rolle der Palliative-Care-Fachkräfte in den Einrichtungen und Diensten. Die Zusammenarbeit aller am Begleitungsprozess beteiligten unterschiedlichen Berufsgruppen wird gefördert, sowie eine palliative Haltung entwickelt und nachhaltig gefestigt.

Inhalt der Fortbildung:
Im Mittelpunkt der Schulung stehen alte und von Krankheit betroffene Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Die angewandte Storyline-Methode vermittelt eine neue Sicht auf Alltagssituationen und macht die unterschiedlichen Perspektiven aller Beteiligten erkennbar. Selbst erarbeitete Lösungsmöglichkeiten zeigen, wie Zeit, Raum und Rituale im Abschied geschaffen und gestaltet werden können. Basiskenntnisse einer palliativen Versorgung und Begleitung unter Berücksichtigung der Diversität der Mitarbeiter werden vermittelt.

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Pflegekräfte, Servicekräfte, Soziale Betreuung

Referent: Katharina Kuhlmann–Becker | Indra Josten

Teilnehmerzahl: 15 Teilnehmende

Umfang: Mo. – Fr.: 08:30 – 17:00 Uhr (insgesamt 40 Stunden)

Abschluss: Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Kosten: für externe Teilnehmende auf Nachfrage

Terminübersicht und Veranstaltungsort:
11.03. – 15.03.2019
 Haus Simeon (Große Mühlenstr. 52, 24589 Nortorf)

11.11. – 15.11.2019
 Neumünster (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)

Diese hochwertige Schulung bietet einen spannenden und realitätsnahen Ansatz für alle Berufsgruppen, die an der Pflege und Versorgung von Menschen in der letzten Lebensphase beteiligt sind. Für Fachkräfte kann das Zertifikat als Modul 1 auf den DGP-zertifizierten 160-Stunden-Kurs Palliative-Care angerechnet werden.

x
Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Spenden
Nach oben scrollen