Erfahrung. Nähe. Kompetenz
Menü

Ambulant betreute Wohngemeinschaft

Selbstständig leben trotz Demenz

Die Diakonie Altholstein führt drei ambulant betreute Wohngemeinschaften. Eine in der Stegerwaldstraße in Neumünster eine im Gustav-Schatz-Hof in Kiel und eine weitere an der Kreuzkirche in Henstedt-Ulzburg.

Trotz Demenz selbstständig und selbstbestimmt leben, alleine und mit anderen - dies ermöglicht unsere ambulant betreute Wohngemeinschaft.

Ein eigenes Zuhause

In unseren betreuten Wohngemeinschaften mit jeweils 12 Wohnungen, besitzt jeder Mieter seine eigene Häuslichkeit. Diese kann der Mieter individuell gestalten und mit seinen liebgewonnenen Möbeln einrichten. Alle Wohnungen befinden sich im Erdgeschoss und verfügen über Bad und Küchenanschluss.

Wohngemeinschaft

Die Wohngemeinschaft verfügt über großzügige, offene Gemeinschaftsbereiche sowie eine Küche. Diese werden für die gemeinsame Lebens- und Haushaltsführung und die Freizeitgestaltung genutzt. Ein Garten mit Terrasse lädt zum Verweilen und zu Aktivitäten ein. Je nach Wunsch kann sich der Mieter in die Gemeinschaft einbringen oder seine Zeit ruhiger und zurückgezogener erleben.

Lage

Die Wohngemeinschaft ist umgeben von einer ganz "normalen" Nachbarschaft und liegt in Fußnähe zu Geschäften, Ärzten und der Kirche.

Alltagsbegleitung

Wohlbefinden und Lebensqualität trotz körperlicher und geistiger Einschränkung zu erhalten und zu fördern - dafür sind die Pflege- und Hauswirtschaftskräfte, Nachtwachen und Ehrenamtliche des ambulanten Dienstes der Pflege Diakonie für die Mieter im Einsatz. Sieben Tage die Woche, rund um die Uhr helfen sie den Mietern, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche, bei der Bewältigung des Alltags. Sie schaffen eine Atmosphäre, in der sich der Mieter geborgen, geschützt und aufgehoben fühlt.

Ziele der Alltagsbegleitung im Überblick:

  • Unterstützung bei der Alltagsgestaltung
  • Förderung der Selbständigkeit in der Haushaltsführung
  • Förderung der Teilnahme am Leben in einer kleinen Gemeinschaft

Leistungen der Alltagsbegleitung im Zusammenwirken mit den Mietern  

  • Strukturierung des Tages
  • Bereitstellung vom Orientierungshilfen zum Tagesbeginn
  • Unterstützung bei der Zubereitung und Aufnahme der Mahlzeiten
  • Gemeinsame Planung des Mittagessens nach den Wünschen und Bedürfnissen der Mieter
  • Gemeinsames Kochen
  • Gemeinsames Wäsche waschen
  • Begleitung zum Einkauf
  • Anbieten von Aktivitäten zur Unterhaltung, Anregung und Förderung
  • Unterstützung der eigenen Aktivitäten und Vorhaben
  • Hilfestellung bei gesundheitlichen Fragen
  • Beratung und Hilfestellung zur Ernährung und Wohnraumgestaltung
  • Hilfestellung zur sicheren Versorgung bei Krankheit und zunehmender Pflegebedürftigkeit

Einbeziehung der Angehörigen

Angehörige gestalten das Leben der Wohngemeinschaft aktiv mit. Sie behalten die Verantwortung und geben lediglich den überwiegenden Teil der Begleitung ab. In monatlichen Treffen mit den anderen Angehörigen der Mitglieder der Hausgemeinschaft sprechen sie das Zusammenleben durch. Sie treffen in gemeinsamer Absprache Entscheidungen zur Gestaltung der Wohngemeinschaft.

Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung

Die Alltagsbegleitung umfasst keine pflegerischen oder krankheitsbedingten Dienstleisungen im Sinne von SGB V und XI. Auch die hauswirtschaftliche Versorgung der eigenen Häuslichkeit ist in der Alltagsbegleitung nicht enthalten. Diese Leistungen können bei uns oder einem Pflegedienst Ihrer Wahl dazugebucht werden.

Vermietung Neumünster

Pflege Diakonie Neumünster-Kantplatz
Telefon 04321 410110

Vermietung Kiel

Pflege Diakonie Kiel Gustav-Schatz-Hof
Telefon 0431 26092330

Informationen Henstedt-Ulzburg

Pflege Diakonie Henstedt-Ulzburg
Telefon 04193 808337800

Vermietung Henstedt-Ulzburg

Patricia Del Borrello (Ingenieurbüro Demandt)
Telefon 04331 580314

x
Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Spenden
Nach oben scrollen