Erfahrung. Nähe. Kompetenz
Menü

Mehrgenerationenhaus Volkshaus

Mehrgenerationenhaus Volkshaus Tungendorf

Unser wunderschönes Volkshaus im Herzen Tungendorfs mit seinen weitläufigen Außenanlagen bietet  Jung und Alt Gelegenheit der Begegnung, Information, Entlastung, Kultur, des Sports und Feierns.

04321 265 30 45

mgh@diakonie-altholstein.de 

Herzliche Grüße vom Team des Mehrgenerationenhaus Volkshaus


Unser Büro ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 15 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr für Sie besetzt. Das Team freut sich auf Ihren Anruf!

Sollten Sie Wünsche, Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne. 

Ihr und euer MGH-Team


Trinkt mit uns gemeinsam einen Kaffee:

Nachbarschaftscafé

Jeden Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag öffnet das Herzstück unseres Hauses, unser Nachbarschaftscafé, seine Türen. Jung und Alt begegnen sich bei Kaffee oder Tee und frischem Brötchen am Vormittag oder leckerem selbstgebackenen Kuchen am Nachmittag.

Beratungsgespräche mit der Pflegeberatung der Diakonie sind nach Absprache im Rahmen unserer Öffnungszeiten des Cafés möglich.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Besondere Veranstaltungen

Lesen und Schreiben lernen für Erwachsene

Formulare ausfüllen, E-Mails schreiben, Hinweisschilder lesen – für mehr als 7 Millionen Erwachsene in Deutschland eine große Herausforderung. Diese Menschen haben so geringe Lese- und Schreibkenntnisse, dass sie keine Texte lesen und schreiben können. Aber auch für Erwachsene gibt es die Möglichkeit, das Lesen und Schreiben zu verbessern. Das Mehrgenerationenhaus Volkshaus bietet eine individuelle, ehrenamtliche Lernunterstützung für Betroffene an. Falls Sie Betroffene kennen, machen Sie gerne auf unser Angebot aufmerksam und geben unsere Telefonnummer weiter: 04321 265 30 45

Reparaturwerkstatt im Mehrgenerationenhaus Volkshaus

Während der Cafézeiten im Mehrgenerationshaus Volkshaus können die Besucher jeweils am Donnerstag von 15.00 bis 17.00 Uhr defekte Haushaltskleingeräte mitbringen oder für eine Untersuchung anmelden, um die Fehlerursuche festzustellen und eine mögliche Reparatur durchführen zu lassen. Dabei ist an Kaffeemaschinen, Toaster, Wasserkocher, Mixer, Bügeleisen, Bohrmaschinen, Staubsauger, Verlängerungskabel, Kleinmöbel, Spielzeug oder Ähnliches gedacht.

Über eine Anfrage für weitere Geräte oder Möbel kann gemeinsam beraten werden. Auch ein Service für digitale Geräte (PC z.B.) kann nach Rücksprache und Anmeldung vereinbart werden. Die ehrenamtlichen Fachleute versuchen die Reparaturen mit herkömmlichen Hilfsmittel durchzuführen. Zur Unterstützung sollte die Bedienanleitung, wenn noch vorhanden, und das Zubehör mitgebracht werden. Eine Haftung oder Funktionsgarantie kann nicht übernommen werden. Sollten Bauteile nötig werden, kann sich eine Reparatur hinziehen und Kosten verursachen.

Die entstehende Wartezeit kann bei Kleinreparaturen im Café überbrückt werden.

„Hilfe, mein Smartphone versteht mich nicht.“
Android Grundlagenkurs

Wo ist was beim Android-Gerät, Akku laden, das Google-Konto, Geräte ein- und ausschalten, SIM-PIN, Geräte-PIN entsperren, die Bildschirmtastatur, Apps starten und beenden, telefonieren, Kontakte, Terminkalender, Systemsteuerung und Time out einstellen.
Es finden regelmäßig Kurse statt. Bei Interesse bitte melden! 

Fröhliche, humorvolle Lesung op Platt und Hochdeutsch im Café
An jedem 2. Dienstag im Monat liest NeLe – Neumünsteraner Leselust ab 16 Uhr im Café. Das Café öffnet wie gewohnt um 15 Uhr seine Türen, so dass jeder vorab mit Kuchen, Waffeln und Kaffee versorgt werden kann, um dann den leichten und fröhlichen Texten zum Schmunzeln zu lauschen. Der Eintritt ist frei, es fallen nur die Kosten für  Kaffee und Kuchen an.  Anmeldung unter: mgh@diakonie-altholstein.de oder Tel: 265 30 45. (Terminverschiebung im Oktober aufgrund der Ferien auf den 4.10.)

Von XS bis XXL - zwei Tage lang „Frauen, Kleider und Prosecco“
Jacke, Kleid, Tuch oder Rock - bei der Kleiderbörse „Frauen, Kleider und Prosecco“ am 23. und 24. September findet jede, was sie sucht. Los geht es am Freitag mit der „XXL-Ausgabe“. Zwischen 18 und 20.30 Uhr können die Besucherinnen nach gut erhaltener Secondhand-Kleidung ab Größe 46 stöbern. Am Samstag kommen dann von 14 bis 16.30 Uhr alle Größen zum Zuge. Zu entdecken gibt es Schuhe, Kleidung und Accessoires zu fairen Preisen. Ankleidekabinen laden zum Anprobieren und Vorführen ein.
Wer selber den Inhalt seines Kleiderschranks anbieten möchte, kann zwei Tische für 12 € mieten, ein Kleiderständer kann gegen eine Gebühr von 3 € mitgebracht werden.

Interkulturelles Boule-Turnier am Mittwoch, den  28.09.2021 ab 16 Uhr

Im Rahmen der Interkulturellen Woche der Stadt Neumünster findet das Boule-Turnier rund um das Volkshaus statt. Die Boule-Gruppe des Mehrgenerationenhauses organisiert das Turnier und das Café des Mehrgenerationenhauses bietet an diesem Nachmittag wie gewohnt leckere Kuchen und Waffeln an. Alle sind herzlich eingeladen mitzuspielen, Gruppen bitten wir um Anmeldung!

Vorankündigungen:

Solawi = Solidarische Landwirtschaft am Dienstag, den 11. Oktober um 19 Uhr

Schmackhaftes, gesundes und erschwingliches Essen. Dabei ökologisch so nachhaltig wie irgend möglich und dazu auch noch sozial sein. Und das Ganze in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem bäuerlichen Produzenten praktiziert – geht das überhaupt? Die ständig wachsenden Mitglieder in inzwischen über 400 Solawis in Deutschland, die sich selbst 'Solawistas' nennen, sagen begeistert: ja!

Wie so etwas seit 4 Jahren auch in Neumünster und Umgebung konkret funktioniert, wird das Gründungsmitglied der Solawi Neumünster-Hardebek, Jochen Rathjen, in einem offenen, gesprächsorientierten Vortrag am 11. Oktober 2022 um 19 Uhr im Saal des Mehrgenerationenhauses Volkshaus im vorstellen und diskutieren.

Vortrag der Verbraucherzentrale am Donnerstag, den 03. November um 17 Uhr: Teller statt Tonne - Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden

Etwa 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich im Müll. Haushalte haben einen großen Anteil an diesen Müllmengen. Diese Verschwendung kostet Geld, verbraucht unnötig Rohstoffe, ist klimaschädigend und ethisch nicht vertretbar. Mit diesem Vortrag geben wir eine Einführung in das Thema Lebensmittelverschwendung und zeigen, was jeder selbst dagegen tun kann. Dazu gehören Tipps zu Hygiene sowie Lagerung und Umgang mit Lebensmitteln im Haushalt, der richtige Umgang mit Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum.

Spielraum für Kleinkinder
Wir bieten jungen Familien mit kleinen Kindern, die sich gerne zum Frühstücken oder zum Kaffeetrinken am Nachmittag verabreden möchten, unsere Kreativstube an. Der Spielraum eignet sich hervorragend für kleine Kinder. Die Eltern können auch dort die Vorzüge des Nachbarschaftscafés genießen! Nur mit Anmeldung!

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen gesucht
Das Café-Team braucht Verstärkung. Wenn Sie Lust und Freude daran haben,  Menschen eine schöne und leckere Zeit zu schenken, sind sie hier genau richtig. Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung unter:

Mehrgenerationenhaus Volkshaus
Diakonie Altholstein
Hürsland 2
24536 Neumünster
04321 265 30 45
mgh@diakonie-altholstein.de 


Kurse und Veranstaltungen im Mehrgenerationenhaus Volkshaus (externer Link)

Unser Wochenprogramm

Montag - Donnerstag
9.00 - 11.00 Uhr im Café Frühstück mit leckeren Brötchen für den mittleren bis großen Hunger
15.00 - 17.00 Uhr im Café Kaffee und Kuchen (Mittwoch und Donnerstag zusätzlich Waffeln)

Montag

Yoga-Montag mit Marie Steinweller
10 Uhr: Yoga auf dem Stuhl
17.15 Uhr: Hatha-Yoga sanft auf der Matte
19 Uhr: Hatha-Yoga

Alle 14 Tage 18.30 - 20.30 Uhr Treffen der Tungendorfer Hobbymaler

Dienstag

19.30 bis 21 Uhr: Yoga mit Carmen Cornelius

jeden 4. Dienstag im Monat 10.00 bis 11.30 Uhr Wi snakt platt von düt und dat mit Inge Rohwer

Mittwoch

09.30 bis 11.30 Uhr "Tungendorfer Tanzkreis", Tanzen für Senioren
Alle 14 Tage 15.00 - 17.00 Uhr Gruppe für Alleinstehende, Gespräche in netter Runde mit Kaffee und Kuchen
jeden 1. Mittwoch 15.00 - 17.30 Uhr und jeden 3. Mittwoch 19.00 - 21.00 Uhr: Spinnen und Stricken für Jung und Alt

Donnerstag

9.00 - 10.00 Uhr und 10.15 - 11.15 Uhr "Sich regen bringt Segen", Hockergymnastik für Senioren
19 bis 20.30: Yoga mit Julia Cremasco

Freitag

14.30 - 17.00 Uhr, AWO Kartenspielergruppe "Spätlese" trifft sich zu Kaffee und Kuchen zum gemeinsamen Spielen

Seit Anfang 2008 gibt es unter dem Dach des Diakonischen Werks ein Mehrgenerationenhaus. Wir sind stolz, dass wir ausgewählt wurden, an dem Bundesaktionsprogramm Mehrgenerationenhaus teilzunehmen und gefördert zu werden, um das Miteinander von Jung und Alt stadtteilbezogen vielfältig umzusetzen.

Unsere Arbeit wird unterstützt durch einen Beirat, der sich aus Mitgliedern des Tungendorfer Sportvereins, der Kirchengemeinde, des Stadtteilbeirats, des Seniorenbeirats, der Kindertagesstätte Volkshaus und der Stadt Neumünster als Eigentümer des Volkshauses und einer engagierten Bürgerin zusammensetzt. Neben den bereits langjährigen Angeboten der „Mitbewohner" und Kooperationspartner im Mehrgenerationenhaus Volkshaus, wie der Kindertagesstätte, gibt es mittlerweile ein lebendiges Angebot, das wir Ihnen hier vorstellen wollen. Und wir laden Sie ein, sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten auf vielfältige Weise selbst mit einzubringen - z.B. als Mitarbeiterin im Nachbarschaftscafé, als Kursleiterin, etc.

Das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander. 

Am 1. Januar 2021 startete das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Über einen Zeitraum von acht Jahren werden rund 530 Mehrgenerationenhäuser bundesweit gefördert, die sich als Begegnungsorte in den Nachbarschaften für ein Miteinander und Füreinander der Generationen und damit für gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen. In enger Abstimmung mit ihren Kommunen und weiteren Partnern im Sozialraum entwickeln die Mehrgenerationenhäuser Angebote, die auf die Bedarfe der Menschen abgestimmt sind. So bieten sie beispielsweise Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, machen Bürgerinnen und Bürger digital fit, bieten Beratungsleistungen und helfen, Einsamkeit zu überwinden und zu vermeiden. Teilhabe, die Möglichkeit zum Engagement und zum Mitgestalten werden dabei großgeschrieben. Ganz gleich ob im ländlichen oder städtischen Raum, die Häuser tragen mit ihrer Arbeit zu einem attraktiven Wohn- und Lebensumfeld bei und leisten einen wichtigen Beitrag zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland.

x
Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Spenden
Nach oben scrollen