Erfahrung. Nähe. Kompetenz
Menü

Kindertagespflege

Kindertagespflege - Vermittlung, Beratung, Begleitung und Qualifizierung

Die richtige Tagesmutter für das eigene Kind zu finden, ist Vertrauenssache. Seit Juni 2010 gibt es für die Regionen Bordesholm und Bad Bramstedt zwei Servicebüros und Vermittlungsstellen der Diakonie Altholstein, die im Auftrag der Kreise Rendsburg-Eckernförde und Segeberg Tagesmütter und Eltern passgenau vermitteln. Im Mai 2013 sind die Ämter Achterwehr und Molfsee hinzugekommen. Vor Ort werden Eltern und Kindertagespflegepersonen über Angebote und Förderung informiert und Fragen zu Kinderbetreuung werden beantwortet. Nach der Beratung wird an eine qualifizierte Tagespflegeperson vermittelt.

Zudem gibt es seit 2017 in Bad Bramstedt eine Kindertagespflegestelle unter Trägerschaft der Diakonie Altholstein.

Die Diakonie Altholstein bietet regelmäßig Kurse zur zertifizierten Qualifikation als Tagespflegeperson an.

Die Servicebüros und Vermittlungsstellen

  • vermitteln Kinder in Kindertagespflege
  • beraten und begleiten Eltern und Kindertagespflegepersonen
  • prüfen die Eignung von Kindertagespflegestellen
  • bilden Kindertagespflegepersonen fort und bieten Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch
  • qualifizieren Kindertagespflegepersonen

Sprechstunden in der Kindertagespflegevermittlung

Die Diakonie Altholstein informiert in allen Fragen rund um die Kindertagespflege. Die Vermittlungsstellen beraten Eltern und vermittelt möglichst passgenau an eine qualifizierte Tagespflegeperson. Zudem berät sie die Tagespflegepersonen und hilft in allen Fragen weiter, die sich im Rahmen dieser Kinderbetreuung stellen.

Qualifikation zur Tagespflegeperson

Im seit 2005 geltenden Tagespflege-Ausbaugesetz sind die Grundlagen für eine qualifizierte Kindertagesbetreuung beschrieben, zu denen auch die Betreuung durch Tagesmütter/Tagesväter gehört.

Die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson wird auf der Grundlage des 2015 erschienen Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) angeboten. Es knüpft an bewährte Elemente des bisher gültigen DJI-Curriculums an, nimmt aber die individuellen Kompetenzen der Teilnehmer/innen stärker in den Blick.

Das QHB sieht eine tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung im Rahmen von 160 Unterrichtseinheiten vor, die neben dem Unterricht 100 Unterrichtseinheiten in Form von Selbstlerneinheiten sowie 80 Stunden Praktikum in Kindertagespflege und Krippe beinhaltet. Nach Erhalt der Pflegeerlaubnis kann mit der Betreuung von Kindern begonnen werden.

 Die tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung unterstützt im Umfang von 140 Unterrichtseinheiten im Anschluss an die tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung den Einstieg in die selbständige Beschäftigung.

Für erfahrene Kindertagespflegepersonen wird die Anschlussqualifizierung angeboten, die die bereits erworbenen Kompetenzen und praktischen Erfahrungen erweitert und vertieft.

Beide Qualifizierungsteile enden mit einer Lernergebnisfeststellung, die den Grad der Kompetenzerweiterung sowie den Wissenszuwachs ermitteln. Sind die erforderlichen Bedingungen erfüllt, kann das Bundeszertifikat des Bundesverbandes Kindertagespflege e.V. erworben werden.

Informationsflyer

Auskunft zu Inhalten und aktuellen Qualifizierungsangeboten erteilt Petra Schlüter, Tel. 04321 / 25 05 404

Anmeldungen (Veranstaltungsort):

x
Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Spenden
Nach oben scrollen